Samstag, 9. Mai 2015

Materielles Buch oder eBook?



(Quelle: udemy teach)
Tja, dass ist eine Frage, die man vor allem bei TAG's sehr gerne gefragt wird. Fakt ist, dass jeder eine ganz andere Meinung hat und sich das ganze nicht in Schwarz und Weiß aufteilen lässt. Sowohl eBook als auch materielle Bücher haben ihr Vorteile, aber natürlich auch ihre Nachteile. Ich persönlich bevorzuge ja den Klassiker, also "echte" Bücher, aber manchmal erweist sich auch das als sehr unpraktisch.

EBook

Ja, ja, eBooks sind schon eine praktische Sache. Zum einen muss man nicht tagelang warten bis das bestellte Buch endlich zu Hause ankommt,  es erscheint einfach innerhalb von Sekunden auf deinem Display und ist bereit gelesen zu werden. Man muss somit auch nicht zur nächsten Buchhandlung latschen und dort stundenlang nach besagtem Buch suchen (obwohl das eigentlich echt Spaß macht), man bleibt einfach auf dem Sofa sitzen und macht es sich bequem während das eBook nach 5 Minuten erscheint.
Ein weiterer praktischer Vorteil an eBooks: sie sind klein und kompakt und somit auch Handtaschenfreundlich. Wir Bücherfreaks kennen das ja alle: Man ist unterwegs und will unbedingt ein Buch (oder auch fünf) mitnehmen, weil man ja nie wissen kann, ob man sich langweilen könnte und man dann etwas zum Zeitvertreib bräuchte. Gebunden Bücher oder Bücher allgemein lassen sich da etwas "umständlich" transportieren, aber das eBook passt ganz einfach in die Tasche und nimmt sehr wenig Platz ein. Außerdem hat man in diesem kleinen Gerät eine ganze Bücherei mit im Gepäck! Cool, oder?


Materielles Buch

Aber auch das eBook hat seine Nachteile. So muss man das Gerät regelmäßig aufladen und verliert somit kostbare Lesezeit um die du dir keine Sorgen machen musst, wenn du ein richtiges Buch liest, da geht der Akku nämlich nicht einfach alle.
Mein persönliches Problem an eBooks ist einfach das stundenlange Starren auf einen leuchtenden Display. Ich mag es einfach nicht, stundenlang auf einen Bildschirm zu gaffen, weil mich das einfach wahnsinnig macht und meine Augen danach sowohl schmerzen als auch tränen. Außerdem hab ich das Gefühl, dass ich die Chancen erhöhe Augenkrebs zu bekommen (Paranoia hoch 10) xD
Wie man sieht, sprechen viel mehr Argumente für das eBook und gegen die materiellen Bücher. Trotzdem bevorzuge ich immer noch letzteres, denn in meinen Augen kann nichts, aber auch gar nichts richtige Bücher ersetzten. Ja, eReader sind sehr praktisch und erleichtern einem vieles, aber es geht doch nichts über die rauen Papierseiten und der Duft von Büchern.

Was bevorzugt ihr? Materielle Bücher oder doch lieber eBooks?





Kommentare

  1. Hallo Natalie,

    wie du es selbst schon sagst, beides hat ganz klar Vor- und Nachteile.
    Daheim nehme ich tatsächlich lieber das Printexemplar in die Hand, in meinen Bücherregalen machen sich die gesammelten Prints auch eindeutig besser als so ein kleines Ebook. Ich stöbere auch lieber in "echten" Regalen herum als in elektronischen.
    Das Unterwegs-Argument lässt sich aber auch nicht von der Hand weisen....
    Je länger ich unterwegs bin, desto mehr Auswahl brauche ich, weil was, wenn ich mal Luft habe zwischendurch und kein Lesestoff zur Hand ist? - Das geht mal gar nicht!!
    Ich habe mir kürzlich einen Kindle geleistet und bin schon sehr gespannt auf den nächsten Urlaub, wenn dann nicht mehr der halbe Koffer mit Büchern geschleppt wird, sondern eben ein kleiner Reader *gg*. Naja, und ehrlicherweise vielleicht noch 1-2 Prints? Mal sehen...

    Liebe Grüße,
    Lesemaus im Schafspelz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur zustimmen, ich liebe es wie sich die Bücher in den Regalen stapeln und dass alle so bunt sind und ganz anders aussehen, da sieht alles schon viel gemütlicher aus^^
      eBooks mag ich eigentlich nur, wenn ich unterwegs bin und keine 10000 Bücher mitnehmen kann, weil mir die Entscheidung zu schwer fällt xD
      Ein paar Prints können nicht schaden, ein paar Bücher mehr sind doch nie schlecht:D

      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  2. Hey,

    ich lese gar keine Ebooks. Ich mag das Geräusch wenn ich Seiten um blätter, den Geruch von Büchern und das Gefühl in den Händen =)

    Ebooks wirken auf mich irgendwie lieblos und kalt.

    LG Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt bei mir sehr selten vor, dass ich eBooks lesen, weil es sich so anfühlt als wären es keine richtigen Bücher:/ Aber ab und zu stellt sich das ganze schon als sehr praktisch dar, wenn man keine Prints mitnehmen kann:)
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  3. Hallihallöchen :)
    Ich nutze beides, also ebooks und Print-Bücher. Ebooks sind für mit praktischer, um sie mitzunehmen und ich liebe ja Carlsen Impress, der nur ebooks rausbringt. Aber Printbücher haben es mir einfach angetan. Ich liebe es, über den Einband zu streicheln und meine Schätze im Regal zu bewundern, deshalb bleiben Print-Bücher meine Favoriten :)

    LG
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club der Klassikliebhaber^^ Ich hab keine Abneigung gegenüber eBooks, aber das klassische Printbuch wird auch immer mein Favorit bleiben^^
      Liebe Grüße
      Natalie

      Löschen
  4. Hallo :))

    Ich persönlich habe lieber die ,,normalen'' Bücher.. Ich liebe es ein Buch in der Hand zu halten, die Seiten umzublättern, das Geräusch beim umblättern. Ich finde es auch viel schöner die Bücher im Bücherregal stehen zu sehen und meine Lieblinge bei mir zu haben :D..

    Ich habe gerade gesehen du liest ,,Girl online'', ich liebe dieses Buch *-*, Wie gefällt es dir..?

    Liebe Grüsse
    Lesleys Bècherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin absolut begeistert!*-* Ich will es heute noch zu Ende lesen und am Dienstag dann die Rezi posten^^ Penny und Noah sind so süß*-*

      Löschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omg ich hab deinen Kommentar aus Versehen gelöscht!! Oh man ich bin so ein Idiot, sorry!:0

      Löschen
  6. Du hast aber auch einen schönen Blog ! Komme dich auch bestimmt mal wieder besuchen ^^ . Mein Tolino ist 1 Woche alt, ich habe ihn nur gekauft weil ich keinen Platz mehr habe für ECHTE Bücher. Darum heißt mein Blog auch Real Books Never Die ;)

    LG
    Tanja
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr!:D
      Haha, ich denke ich muss demnächst mal ausmisten, damit ich wieder mehr Platz für neue Bücher bekomme:)
      Liebste Grüße
      Natalie

      Löschen
  7. Hey :)

    Danke für dein Kompliment auf meinem Blog, da komm ich ja gleich auf nen Gegenbesuch vorbei :).

    Ich konnte mir E-Books auch lange nicht vorstellen (Es macht einfach einen Unterschied, ein Buch in der Hand zu haben und beim Lesen die Seiten in echt umzublättern ^^), aber ein Urlaub vor drei Jahren, wo wir 14 Tage auf einem Schiff unterwegs waren, hat mich umdenken lassen ... Der kleine E-Book-Reader macht auch bei solchen Trips wesentlich bessere Figur als ein Stapel Bücher, wo man nicht weiß, wohin damit in ner kleinen Kajüte :D.

    Mittlerweile hab ich beides bei mir, manche Bücher les ich digital, manche auf Papier, wobei mich die digitalen meistens auf dem Weg von und zur Arbeit begleiten (Der Reader passt auch besser in meine Handtasche als ein normales Buch). Am Wochenende aber, wenn ich Zeit hab, es mir bequem zu machen, hol ich meine Papierschätze heraus :).

    Es spricht meiner Meinung nach einfach nix dagegen, sich in beiden Welten zu bewegen. Warum auch? Man kann aus beiden das beste für sich persönlich herauspicken - ich seh das eigentlich recht locker :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen

© A Book And Coffee. Made with love by The Dutch Lady Designs.